Jugendflamme Stufe 2 abgelegt

Jugenflamme 2Fronau, 30. September 2017. Die Jugendflamme ist eine stufenweise Gradierung als fundierter Ausbildungsnachweis für den späteren Feuerwehrdienst. Das heißt, in drei Stufen wird Jugendlichen Feuerwehrwissen vermittelt und sie werden somit an die Feuerwehrtätigkeit herangeführt. Von der Feuerwehr Reichenbach haben mit Julia Klapper, Lisa-Marie Klapper, Vanessa Müller und Martin Freisinger vier [...] 

Weiterlesen: Jugendflamme Stufe 2 abgelegt

Feuerwehraktionswoche 2017

AktionswocheWald, 19. September 2017. Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche fand am Dienstagabend, eine Übung im Seniorenwohnheim in Wald statt. Angenommen wurde ein Zimmerbrand im 2. Obergeschoss, mehrere Personen wurden als vermisst gemeldet. In rascher Folge trafen die Feuerwehren Wald, Zell, Süssenbach, Siegenstein, Mainsbauern, Reichenbach, Nittenau und Hetzenbach ein. Mit [...]

Weiterlesen: Feuerwehraktionswoche 2017

Dra­chen­kids wie­der ak­tiv

DrachenkidsReichenbach, 2. September 2017. „Vorsicht, es brennt und raucht!“ Zum Glück nur im Spiel. Denn beim jüngsten Drachenkids-Treffen drehte sich mal wieder alles um das Thema Feuer. Im Gerätehaus der Feuerwehr Reichenbach konnten sich die Drachenkids zunächst richtig austoben, bevor es zum theoretischen Teil überging. Mit dem Drachenkids-Team wurden verschiedene Brennstoffe erarbeitet und [...]

Weiterlesen: Dra­chen­kids wie­der ak­tiv

Patenwehrausflug

AusflugSchwandorf, 27. August 2017. Der jährliche Ausflug mit unserer Patenwehr FF Dieberg führte uns nach Schwandorf statt. Unser Ziel war eine Führung im "Felsenkeller-Labyrinth". Im Anschluss an die interessante Führung durch die kühlen Räume ließ man den Nachmittag beim Jacob in Bodenwöhr bei einer deftigen Brotzeit ausklingen. [...]

Weiterlesen: Patenwehrausflug

Nittenauer Kameraden übten mit Drehleiter im Kloster

Drehleiter NittenauReichenbach, 22. Juni 2017. Vor kurzem hat die FF Nittenau ihre neue Drehleiter DLK 23/12 in Dienst stellen können. Da die Feuerwehr Nittenau die nächstgelegene Drehleiter besitzt, wurden die Kameraden aus dem Nachbarlandkreis kürzlich in das Kloster Reichenbach eingeladen. Eine stattliche Anzahl von Feuerwehrleuten folgten der Einladung und kamen mit der Drehleiter, aber auch den Löschfahrzeugen [...]

Weiterlesen: Nittenauer Kameraden übten mit Drehleiter im Kloster

Leistungsprüfung abgelegt

LeistungsprüfungReichenbach, 27. Mai 2017. „Saubere Leistung, Prüfung bestanden!“ Die Temperaturen hatten den Teilnehmern der Feuerwehr Reichenbach bei der Leistungsprüfung alles abverlangt. Wenn dann vonseiten des Schiedsrichterteams die Bestätigung kommt, dass bis aufs I-Tüpfelchen genau gearbeitet wurde, dann hat sich die Mühe für die Teilnehmer gelohnt, beziehungsweise [...]

Weiterlesen: Leistungsprüfung abgelegt

Norbert Mezei neuer KBM im Bereich Zell

KBM ErnennungCham/Reichenbach, 1. März 2017. Landrat Franz Löffler befördert den Chamer KBI Marco Greil zum ständigen Vertreter des KBR und besetzt vakante KBM-Bereiche mit Alexander Beier und Norbert Mezei. „Mit der Ernennung von Alexander Beier zum KBM für den Bereich Miltach, Blaibach, Zandt und Chamerau sowie von Norbert Mezei zum KBM für den Bereich Wald, Zell, Walderbach und Reichenbach ist das [...]

Weiterlesen: Norbert Mezei neuer KBM im Bereich Zell

Geflügelpest: Amt beschließt Sperrbezirk

SperrbezirkReichenbach, 07. Februar 2017. Das Landratsamt Cham ordnet einen Sperrbezirk im Kampf gegen die Geflügelpest im Gemeindegebiet Reichenbach an. Anlass dazu ist die Bestätigung eines Seuchenfalls in der Nachbarstadt Nittenau, im Landkreis Schwandorf. Dort bestätigte sich der Geflügelpest-Verdacht bei einem gefunden toten Wildvogel. In dem Sperrbezirk werden Geflügel auf Bauernhöfen regelmäßig von [...]

Weiterlesen: Geflügelpest: Amt beschließt Sperrbezirk

Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag

JahreshauptversammlungReichenbach, 6. Januar 2017. Die Feuerwehr Reichenbach ist eine unverzichtbare Einrichtung in der Gemeinde. Am Dreikönigstag traf sie sich zu ihrer Jahresversammlung in der Olt’n Kich in der Einrichtung der Barmherzigen Brüder, wo die Verantwortlichen eine beeindruckende Bilanz vorlegten. Was den Rückblick anbetrifft, so hatte Vorsitzender Christian Nerl die wichtigsten Punkte aus [...]

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag

 

Notruf

Notruf absetzen. Häufig verstreicht wertvolle Zeit, weil Anrufer zu wenig oder die falsche Information an die Rettungsleitstelle übermitteln. Merken Sie sich daher unbedingt die fünf W's: Wo? Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Welche Verletzungen? Und ganz wichtig: Warten Sie auf Rückfragen!

Feuerlöscher

Feuerlöscher. Im Falle eines Entstehungsbrandes kann mit einem griff- und einsatzbereitem Feuerlöscher eine Brandkatastrophe verzögert, im besten Falle sogar verhindert werden. Daher sollte sich jeder mit dem richtigem Umgang mit Feuerlöschern vertraut machen.

Rauchmelder

Rauchmelder. Bei über 70% der Bränden mit Todesfolge verunglücken die Brandopfer nachts in den eigenen vier Wänden. In dieser Situation geht die Gefahr weniger vom Feuer selbst sondern vielmehr vom giftigen Rauch aus. Beinahe 95% der Brandtoten sterben an einer Rauchvergiftung. Rauchmelder können hier Leben retten!